Informationen über das Projekt "ottensheim.at"
Ziele des das Projekt
Öffentliches Vereins- und Kulturnetz

Basierend auf dem ottensheim.at-Domain ist ein nicht kommerziell orientiertes, öffentliches Vereins- und Kulturnetz im entstehen. Gerade im Bereich Vereine, Gruppen, Kultur und Freizeit bestehen große Bedürfnisse an Kommunikationsmöglichkeiten im elektronischen Netz.

Nun kann aber nicht ohne weiteres als selbstverständlich angenommen werden, dass sich Ottensheimer Vereine und Gruppen auf die neue Kommunikationsplattform stürzen werden: Zum einen ist die Akzeptanz des Internet in breiten Bevölkerungsschichten bei weitem nicht so groß, wie etwa bei Fax und Handy. Bei diesen Hilfsmitteln sind die einfache Handhabung und ein günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis sicherlich Gründe dafür. Wir sind daher bestrebt, die Dienste von ottensheim.at so unkompliziert und preiswert wie möglich anzubieten.

Angebotene Dienste
Sie werden sich vielleicht an dieser Stelle fragen: Warum soll ich ottensheim.at verwenden? Es gibt doch viele andere Gratisanbieter für Internet-Dienste (Geocities, Yahoo, usw.)?

Ja, es stimmt, EMail-Adresse und Speicherplatz für Ihre Hompage erhalten sie kostenlos an vielen "Internet-Straßenecken", damit begnügen wir uns allerdings nicht. Sie erhalten bei ottensheim.at nicht nur eine schöne EMail-Adresse, sondern auch 
  • ein unlimitiertes Postfach (das ist bei vielen Providern nicht selbstverständlich),
  • unbeschränkten Speicherplatz für Ihre Hompage
    (unbeschränkt im Sinne von "vernünftiger" Verwendung),
  • die Möglichkeit CGI-Sripts (PERL und/oder PHP3) zu verwenden,
  • Vereine erhalten die Möglichkeit sich Mailinglisten einrichten zu lassen (ideal zum Versenden von Rundschreiben an Mitglieder).
  • Darüberhinaus können Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie besondere Dienste über das Internet realisieren möchten.
    (Kontakt: webmaster@ottensheim.at)
Kein Dial-In-Zugang
Was ottensheim.at nicht anbieten wird, sind Dial-In-Zugänge zum Internet. Es gibt in diesem Bereich einige sehr kostengünstige Anbieter, ein Umstand, der Investitionen für Dial-In-Zugänge derzeit nicht rechtfertigt.

Es ist jedoch – je nach Möglichkeit – an die Aufstellung einer oder mehrerer öffentlicher Terminals gedacht, damit ein Zugang auch für Personen ohne eigenen Rechner und Internetanschluss gewährleistet ist.
Die technische Realisierung
Hard- und Software, sowie die bisher angebotenen Internetdienste stellt uns servus.at (http://www.servus.at) zur Verfügung. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die kooperative Zusammenarbeit.

Ottensheim, am 15. 4. 2000

ARGE Granit Ottensheim